Tequila die SpirituoseMythos und HerstellungTequila Seminaredas Agavenherz in Personihr Kontakt zu mir

 

Die wohl am häufigsten missverstandene Spirituose.

Was fällt einem spontan ein, wenn man an Tequila denkt?
Kaktusschnaps…
Der mit dem Wurm…
Salz und Zitrone (oder schlimmer noch Orange und Zimt)…
Mexiko…


Immerhin Mexiko ist richtig!

1. Tequila wird aus dem Saft der blauen Weber Agave hergestellt,
die wiederum zu der Familie der Liliengewächse gehört.
2. Es gibt keinen Tequila mit Wurm.
Einige Marken der Spirituose Mezcal haben als Erkennungszeichen eine Nachtfalterlarve in der Flasche,
aber längst nicht alle Mezcals. Mezcal wird auch aus Agaven hergestellt,
unterliegt aber nicht so vielen Auflagen wie der Tequila Herstellungsprozess.
3. Tequila wird in Mexico nicht mit Salz und Zitrone getrunken. Man trinkt hochwertige Tequilas,
deren Geschmack mit dieser Beigabe nicht genossen werden können, ausschließlich pur.

Tequila ist die Nationalspirituose der Mexikaner. Der Name Tequila befindet sich im Besitz des Landes Mexiko und ist geschützt. Für diesen Schutz wurde die CRT (Consejo Regulador del Tequila), eine Art Behörde, gegründet, die über die Einhaltung der Normas wacht. Die Normas sind die Vorgaben, die ein Produkt zu erfüllen hat, um den Namen Tequila tragen zu dürfen. 2006 wurde die ganze Region, in der Agaven für die Herstellung von Tequila angebaut werden, unter den Schutz der Unesco als Weltkulturerbe gestellt.